Seeufer im Januar

4 Monate Stille. Ich möchte mich bei all jenen, die in dieser Zeit den Blog besuchten, für die Auszeit entschuldigen. Letztlich war dies im Negativen gelebte Intensität. Intensität, die im Positiven, im Schaffen selbst, so unverzichtbar ist. Die Auslöser meiner Krise waren sicherlich vielgestalt. Den gewichtigsten Grund vermute ich rückblickend aber in meinem Verhältnis zur Fotografie. Feuer, Leidenschaft und Neugier ließen von mir ab. Ich wollte Abstand um jeden Preis …

Dies ist eines der letzten Bilder davor. Ende Januar, kurz vor dem verhängnisvollen Februar. Bei der Betitelung ließ ich mich von diesem wunderschönen Bild inspirieren. Danke Bermd. LG Uz

5 Gedanken zu „Seeufer im Januar

  1. Lieber Uz!
    ‚4 Monate Stille. Ich möchte mich bei all jenen, die in dieser Zeit den Blog besuchten, für die Auszeit entschuldigen. Letztlich war dies im Negativen gelebte Intensität.‘
    Spontan wollte ich nach dem Lesen fragen: Bist Du bescheuert? – Du machst der Welt Geschenke mit Deinen Bildern – Du schuldest der Welt aber nichts.

    ‚im Negativen gelebte Intensität‘ – eine Zeit mit vielen „schlechten“ Gefühlen? Trauer? Verzweiflung von oben bis unten? Niedergeschlagenheit? – Unsere „schlechten“ Gefühle sagen uns, dass uns etwas fehlt. Dass es an der Zeit ist, dass wir uns um das Fehlende kümmern.
    Was auch immer Dir gefehlt hat: Ich wünsche, dass es wieder da ist. Falls es ein Hunger war – dass er gesättigt ist.

    Das blaue Bild mag ich sehr. Und es paßt zu dem was Du schreibst: Im Bild ist viel Dunkelheit – aber es ist nicht nacht-schwarz – ein tiefes Blau erinnert an kommendes oder schwindendes Tages-Licht.

    Kennst Du das?
    http://www.menschen-engel-weg.de/unsere-groesste-angst.html

    Ob Du es schon kanntest oder nicht – vielleicht magst Du es und vielleicht tut es Dir gut, Dich an die in dem Gedicht steckende Wahrheit zu erinnern.

    Herzliche liebe Grüße,
    Hanno

    • Lieber Hanno,
      entschuldige die späte Antwort. Nun ja, das verlinkte Zitat forderte mich, auch zur Reflexion. Ich muß mich einlassen. Wollen!
      Vorweg, ich habe mich gefreut, dich hier zu lesen. Und ja – dies Blau bedeutet mir dann auch eine Art Urvertrauen und somit Hoffnung.

      „Spontan wollte ich nach dem Lesen fragen: Bist Du bescheuert? – Du machst der Welt Geschenke mit Deinen Bildern – Du schuldest der Welt aber nichts.“

      Hanno, danke schön für das große Lob. KLar, wenn es nur um die Bilder geht, dann schulde ich keinem etwas. Doch geht es ja auch um die Menschen. Von daher entschloss ich mich, etwas und sei es auch nur wenig, von meinen Beweggründen und Schwierigkeiten zu berichten.
      Ich kannte das Zitat noch nicht Hanno. Danke dafür.
      Wenn ich es für mich bedenke, dann komme ich zu dem Schluß, das nicht die Angst vor dem Licht, welches in mir ist, mich in die Krise führte. Nicht die Angst vor dem Licht, viel eher der Zweifel um die Notwendigkeit des Lichtes, um die Notwendigkeit des Schaffens.

      Liebe Grüße Uz

      • 🙂 Ja – es ist schön, wenn etwas von dem was wir tun, bei anderen ankommt. Seien es Worte oder – für uns fotografierende Menschen – Bilder. Lieber Uz, ich freue mich, dass etwas von meinen Worten bei Dir angekommen ist: Danke, dass Du es mir mitgeteilt hast! Hanno

    • Roland, danke schön für deine lieben, aufbauenden Worte! Tja, im Augenblick versuche ich diesen riesigen Berg an nicht gesichteten Bildern aufzuarbeiten. Ich komme voran. Das Problem ist dann aber, ein in sich konsistentes Auftreten/Zeigen, hier im Block z.B. Doch was solls, dann durchbreche ich ebend zeitliche Abfolge, evtl thematische Entwicklung und …
      Kleine Serien, Projekte lassen sich ja auch über die Blogstruktur aufzeigen.

      LG Uz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s