Hallo 2015

DSC_9814

Ein jedes Jahr aufs neue.
Leise Erwartungen und laute Lichter.
Der Beginn des Jahres …

Anfang August dachte ich nicht, dass das Bild „Error“ hier im Blog, auf so lange Zeit das Letzte sein würde.
War ich doch im Juli noch so voller Elan. Januar 2015, es möge weitergehen. Zaghaft, stürmisch, etwas konstanter, weiter – denn all die Bilder, sie sind schon, sie kommen.
Uz

Advertisements

Festival of Lights 2013 – 01

Festival of Lights - 01

Alljährlich findet Ende Oktober in Berlin das „Festival of Lights“ statt.
Sein Charakter wandelt sich. Waren es 2005, als ich es das erste mal besuchte, hauptsächlich einfarbig und statisch illuminierte Gebäude/Eindrücke – so ist es nunmehr sich stetig wechselnde Vielfarbigkeit, begleitet von riesigen Bewegtbildern, die ich erlebte. Eine Show, Achterbahnfahrt der Sinne, in Licht, in Farbe, in medialen Sog. Aus leisem Stolz wurde Stadionjubel. Nun ja, eindringlich empfand ich es denn aber doch. Und so entstand diese kleine Serie aus Impression, Abstraktion, aus Staunen und Innehalten …

Skizze von der Möglichkeit des Unmöglichen

Vielleicht – ein Dialog zwischen Wunsch und Wirklichkeit. Doch was ist hier Wunsch, was Wirklichkeit?
Sich über seinen Schatten erheben. Erheben können. Die Taube, hier über der Spree und einigen Spiegelungen aufsteigend, die Taube nun – die kann das schaffen. Weit weit oben, wenn sie nur fliegt, wird sie keinen Schatten mehr werfen. Dies könnte eine mögliche Wirklichkeit sein …

Der Mentor

Anfang November 2010. Ich begegnete einem Menschen, einem Freund, welcher mich lehrte – das dich ein  Bild in jedem Augenblick, in jedem Atemzug finden kann. Er lehrte mich die Offenheit, diesem Augenblick begegnen zu können. Überall, an jedem Ort. Nicht mehr ich muß mich auf den Weg begeben, jenen Ort der Bilder zu finden. Er ist bereits da. Das war eine tiefe Erfahrung für mich. Ein turbulentes, intensives Jahr der Fotografierens, der Bilder nahm seinen Anfang.

Danke schön!